Das Mittelalter selbst erleben

         

Der letzte Mittelaltermarkt in Rheineck fand im Jahr 2012 statt. (Bild: Archiv)

«So fern, so nah» – dieser Wahlspruch steht über dem Mittelaltermarkt vom 30. April und 1. Mai 2016, der im Städtli am Rhein in Erinnerung an das historische Marktrecht zum dritten Mal stattfinden wird.

MAYA SEILER

Ein Fest mit mittelalterlich gekleideter Bevölkerung, Händlern, Musikanten und Gauklern soll an die Zeit vor fast 700 Jahren erinnern. 1340 verlieh der Landvogt Graf Albrecht von Werdenberg den Rheineckern das Recht, einen wöchentlichen Markt abzuhalten. Das Städtli, dass die Stadtrechte bereits seit dem Hochmittelalter besass, verdankte diese Sonderstellung der Bedeutung als Umschlag- und Handelsplatz. Dieser brachte dem Ort Einkommen und Gewinn. Güter wurden von Säumern aus Italien über Alpenpässe nach Chur transportiert und von dort mittels Booten und Flossen rheinabwärts verschifft.

Fast wie anno 1340

So fern uns die Zeiten sind, so nahe kommen sie uns wieder. Darum plant ein erfahrenes OK unter der Leitung von Katharina Linsi, Gerda Huber und Christian Borer, die Blütezeit der grossen Märkte des Mittelalters wieder aufleben zu lassen. Deshalb wird am ersten Maiwochenende 2016 die Bevölkerung von nah und fern nach Rheineck pilgern, um so richtig zu schlemmen und zu feiern.

An bunten Marktständen bieten Händler ihre Waren feil. Handwerker sind am Korbflechten, Drechseln, Schmieden. Die Besucher werden mit Musik und Lustbarkeiten unterhalten. An Essen und Trinken soll für einmal nicht gespart werden. Die einzigartige Stimmung entsteht durch das Stadtzentrum, dessen gut erhaltene alte Häuser aufs Mittelalter zurückgehen.

Der Rheinecker Mittelaltermarkt ist auch darum für die Besucher so attraktiv, weil man auf Eintritt verzichtet, was besonders Familien mit Kindern entgegenkommt.

Selbst mitmachen

Alle Mittelalterfreunde reservieren sich jetzt schon das Wochenende vom 31. April/1. Mai 2016. Besonders willkommen sind historisch gewandete Besucher. Noch viel mehr Spass macht es, ein aktives Mitglied des Mittelaltermarktes zu sein. Wer gerne mitmachen möchte, kann sich beim OK zur Teilnahme anmelden. Die von der Firma Dachcom gesponserte Homepage www.mittelaltermarkt-rheineck.ch bietet alle nötigen Informationen für Besucher, aber auch Marktfahrer, Handwerker und Künstler, die mittelalterliche Unterhaltung und Lustbarkeit anbieten.